Wie ticke ich?



.

Beim Volker stehen die Zeiger auf Gelassenheit und Lebensfreude 

Mit uns Menschen ist das ein bisschen wie mit Uhren. Irgendwas treibt uns an. Und wir ticken ganz besonders. Jeder auf seine Art. Meine Triebfedern sind Freiheit, Lust und die Musik. Mein Herz schlägt für meine Familie und meine Freunde, für meine Gesundheit und das Lebensglück in Ansbach und anderswo. Das bedeutet für mich die Wertschätzung der Lebenszeit. Und das bringt mich mittlerweile in einen schönen Gleichtakt. Ich besinne mich auf das Wesentliche, was heute vielleicht ein bisschen anders ausschaut als noch vor zehn Jahren.


Volker, Family & Friends

Ich bin durch und durch ein Familienmensch. So stattlich groß wie meine Körpergröße ist auch meine Familie: Mit meiner lieben verstorbenen Frau Inge im Geiste, mit drei Brüdern und einer Schwester samt Ehepartnern, Kindern, Enkeln und Urenkeln bringen wir locker drei Fußballmannschaften aufs Feld – ins Ansbach natürlich! Außerdem bedeuten meine Freunde alles für mich. Ich denke an meine Musikerfreunde, Lions-Freunde, an Freundschaften aus dem Business oder meinem Freiwilligen-Engagement. Nicht zu vergessen auch noch meine La-Corona-Freunde aus der Vinothek Ansbach. Da sage ich mir: Mensch Volker, hast Du’s gut!

das Bild aus dem Jahr 1951 zeigt uns 5 Geschwister, fröhlich um einen Adventskranz versammelt. Wer kann mir sagen, wer der Volker ist?
Viele Jahre später ist dieses Bild mit unseren Eltern entstanden.
Auch hier wieder die Frage, wer ist der Volker? Mit auf dem Foto ist mein Bruder Wirnt.
Mit meiner Inge wäre ich heute 52 Jahre verheiratet gewesen, leider ist sie im März 2015 verstorben. Diese Bild zeigt uns besonders glücklich und strahlend.

 Meine Enkelin Charlotta, hier an ihrem Geburtstag in 2020.
Meine Enkelin Charlotta, hier an ihrem Geburtstag in 2020.
 ...und mit ihrem neuen Fahrrad - Weihnachten 2020
...und mit ihrem neuen Fahrrad - Weihnachten 2020
 ...und ein Selfie-Familienfoto darf natürlich auch nicht fehlen
...und ein Selfie-Familienfoto darf natürlich auch nicht fehlen


Meine Familie und meine Freunde - der absolute Hammer!

Ich bin sehr dankbar, dass es so viele Freunde gibt, die mir viel Zuwendung geben und das Leben erleichtern Gerne führe ich hier einige auf:

  • meine Familie: Es ist nicht normal, dass sich 5 Geschwister mit ihren Partnern und deren 8 Kindern so gut verstehen. Sehr schmerzlich ist hier der Verlust von meiner geliebten Inge, von Gerd, Hans und Matthias, die aber immer im Herzen bei mir sind.
  • Freunde, die immer für mich da sind und mir immer wieder Brücken bauen:
  • Friedrich Hilterhaus  mit Gerti - ein besonderer (Lions-)Freund, mit dem mich viel verbindet.
  • Dietmar Mahlein mit Antonia - haben bei uns vor Urzeiten gewohnt, seitdem sind wir Freunde.
  • Hermann Reuter  mit Ute - auch diese lieben Freunde waren Untermieter.
  • Charly Mai, ein besonderer Musikerfreund, der leider auch seine Frau Rita verloren hat.
  • Donat Gerg mit Sigrun - stellvertretend für unsere Clique "LaCorona-Weinfreunde" bzw. "Genußwurzeln" die Brückenbauer in Sachen "feines Essen und Trinken."
  • meine Lionsfreunde und Lionessen, tolle Menschen, die mir sehr viel geben.
  • meine Musikerfreunde, die immer noch Lust haben, mit mir zu musizieren.

..auch in der CSU und in der Mittelstandsunion gibt es tolle Menschen:
stellvertretend für viele will ich hier

erwähnen, die Brückenbauer im wahrsten Sinne für mich sind.

In meiner Familie gibt es nicht nur die CSU,

meine Nichte - Angela Dorn - ist Ministerin für Wissenschaft und Kunst in Hessen und gehört den Grünen an.

eine weitere Nichte - Kathrin Pollack - ist (kom.) Vorsitzende des Bezirks Ansbach-Weißenburg, Stadträtin und weitere Vertreterin des OB in Ansbach und Kreisvorsitzende der SPD.



 Jedes Jahr veranstaltet der Lions-Club Ansbach einen Flohmarkt und einen Bücherflohmarkt, dort ist das Bild mit meinem Lions-freund Johannes Schürmeyer entstanden.
Jedes Jahr veranstaltet der Lions-Club Ansbach einen Flohmarkt und einen Bücherflohmarkt, dort ist das Bild mit meinem Lions-freund Johannes Schürmeyer entstanden.
 Als Continentals haben wir in den 70er Jahren, in den amerikanischen Clubs gespielt. 3 dieser Musikerfreunde sind leider schon verstorben.
Als Continentals haben wir in den 70er Jahren, in den amerikanischen Clubs gespielt. 3 dieser Musikerfreunde sind leider schon verstorben.
 Dieses Bild mit - Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD - ist bei einer Veranstaltung entstanden, die wir mit der Arvids Jazz Company, musikalisch begleiten durften.
Dieses Bild mit - Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD - ist bei einer Veranstaltung entstanden, die wir mit der Arvids Jazz Company, musikalisch begleiten durften.


Wie tickt man richtig?

Um Harmonie zu erzeugen, bedarf es stimmiger Töne. Das ist wie in der Musik. Und ich bin ja ein Musikmensch. Als Volker aus Ansbach will ich einfach was bewegen, nicht nur meine Drums – dazu später mehr. Von Haus aus bin ich neugierig und frech. Ehrenamt ist mir wichtig, ich helfe anderen gern, bringe Menschen und ihre Projekte zum Laufen. Jetzt im Rentenalter werden manche Dinge noch bedeutender.

Das Älterwerden ist wie ein Glas, das sich von Jahr zu Jahr immer weiter füllt. Die Portionen, die jetzt mein Glas füllen, werden zwar immer etwas kleiner. Jedoch werden sie bedeutender.

 Was ist der Club 27? 2x im Jahr treffen sich Freunde aus ganz Deutschland, um zu kochen, zu quatschen. Hier bei einem Event in der Oberpfalz.
Was ist der Club 27? 2x im Jahr treffen sich Freunde aus ganz Deutschland, um zu kochen, zu quatschen. Hier bei einem Event in der Oberpfalz..

Bratwurst, Biken – doch bloß keine Brillis 

Ich mag Ansbach und das Frankenland und meine Erkennungszeichen sind: Bratwürste, Frankenwein, E-Biken, aber auch Italien, das Meer aus Nudeln auf meinem Teller sowie das echte Meer. Dann brenne ich für alle Arten von Musik, von Klassik bis Pop. Am liebsten sitze ich hinter meinem Schlagzeug. Anzüge trage ich fast nicht mehr, die vergammeln im Schrank. Dafür mag ich es ausgefallen, weniger das, was alte Leute so anhaben. Aber keine Armbändchen oder Kettchen!

Kurzum: Der Volker – der Trommlerbub aus Ansbach mit fränkischen Wurzeln.


Jetzt antickern: 0171 753 0000 (WhatsApp)